Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schutz von Tiefengrundwässern in Wien

Grundlagen für eine wasserwirtschaftliche Rahmenverfügung

Vom wasserwirtschaftlichen Planungsorgan, der MA45, wird die Erlassung einer wasserwirtschaftlichen Rahmenverfügung zum quantitativen und qualitativen Schutz der Tiefengrundwässer in Wien angestrebt. Dieses Operat, das in Zusammenarbeit mit dem Büro Dr. Nowy erstellt wurde, soll die naturwissenschaftlich-technische Grundlage für eine solche Rahmenverfügung bilden.

Zunächst erfolgte eine Aufarbeitung und Visualisierung der vorhandenen geologischen und hydrogeologischen Untergrunddaten, für deren Verwaltung eine relationale Datenbank entwickelt wurde. Im Zuge dieser Arbeiten erfolgte auch die Dokumentation der vorhandenen Tiefbrunnenanlagen.
 
 
Die im Stadtgebiet von Wien bzw. auch im näheren Umland erhobenen 10557 Bohrungen mussten räumlich interpretiert und die einzelnen Schichten korreliert werden.

Anhand ausgewählter Bohrungen wurden Profilschnitte in Nord-Süd und Ost-West Richtung über das Wiener Stadtgebiet gelegt, die Grundlage für die Erstellung eines dreidimensionalen Modells waren.
 
 
Diese Visualisierung der hydrogeologischen Verhältnisse von Tiefenwasservorkommen soll als Grundlage für Projektanten und Sachverständige in wasserrechtlichen Bewilligungsverfahren dienen.
 
 
Nach der Ermittlung jene Leiter, die als für eine Trinkwassernotversorgung relevant angesehen werden, wurde eine Trennfläche definiert, unterhalb derer die wasserwirtschaftliche Rahmenverfügung zum Tragen kommt.

Eingriffe in den Grundwasserhaushalt sollen nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt werden, damit die Nutzbarkeit der Tiefenwasservorkommen für Trinkwassernotversorgungszwecke sichergestellt bzw. Dargebot und Qualität nicht beeinträchtigt wird.
 
Zur Sicherung von Widmung, Qualität und Dargebot wurden Vorschriften erarbeitet, die bei Unterschreitung der Trennfläche eingehalten werden müssen.

 

Projektdaten

Projektleiter:    Dipl.-Ing. Raimund Taschke
Bearbeitungszeitraum:    1993 - 2001
Auftraggeber:    Magistrat der Stadt Wien, MA 45

 

Projektmitarbeiter

 
Zurück zur Liste der Referenzen